Nudeln Reis Kartoffeln

Nudeln Reis und Kartoffeln - www.kochen.web-net.info

 

  • Nudeln Reis und Kartoffeln

  1. Kochen von frischen Nudeln
  2. Spaghetti entwirren
  3. Nudeln aus der Packung
  4. Jedes Mal perfekt gekochte Nudeln
  5. Lockeren Reis machen
  6. Reis mit Geschmack
  7. Kleben von Nudeln und Reis reduzieren
  8. Gebackene Kartoffeln
  9. Die Schale bei gebackenen Kartoffeln
  10. Perfektes Kartoffelpüree
  11. Die schnelle Kartoffel

 

 

↑ Kochtipps ↑

 

Kochen von frischen Nudeln

Frische Nudeln brauchen weniger Wasser als getrocknete Teigwaren. Nehmen Sie dazu einen Kochtopf bei dem Wasser schnell kocht. Schauen Sie, dass genügend Wasser im Topf ist.

Fügen Sie ein wenig Öl zum Wasser hinzu, damit die Teigwaren beim Kochen nicht zusammenkleben. Wenn das Wasser kocht die Nudeln hinzufügen und langsam ca. 10 Sekunden rühren, damit diese sich trennen. Kochen Sie Nudeln für 2 bis 4 Minuten je nach Art.

 

↑ Kochtipps ↑

 

Spaghetti entwirren

Entwirren Sie die Spaghetti vor dem Servieren. Wenn Sie Ihre Spaghetti zu lange abkühlen lassen kleben diese wieder zusammen. Werfen Sie diese einfach zurück ins heiße Wasser und rühren sie um. Dann abtropfen lassen und die Nudeln ganz kurz mit kaltem Wasser spülen. Sie können auch etwas Olivenöl hinzufügen.

 

↑ Kochtipps ↑

 

Al dente Pasta

Al dente bedeutet “bissfest”. Die gekochte Pasta sollte weich sein, aber immer noch so fest, dass man dies beim Essen spürt. Der einfachste Weg dies zu prüfen ist, eine Nudel aus dem Topf zu nehmen und mit den Zähnen testen. Die Nudeln sollten etwas Textur haben. Sie sollten aber nicht zu trocken und hart in der Mitte sein.

 

↑ Kochtipps ↑

 

 

Nudeln aus der Packung

Wie kocht man am besten getrocknete Nudeln? Der häufigste Fehler beim Kochen von getrockneten Nudeln ist, nicht genug kochendes Wasser zu verwenden. Nehmen Sie einen großen Topf. Fügen Sie ein wenig Öl und die Nudeln hinein. Rühren Sie nach ca. 1 Minute mit einem Löffel ungefähr 20 Sekunden um, damit die Nudeln nicht zusammenkleben und getrennt werden.

Bei gekauften Nudeln schauen Sie auf die Kochzeit auf den Packungen. Die Nudeln brauchen ca. 10 bis 14 Minuten je nach der Form der Pasta und dem verwendeten Mehl. Abtropfen lassen und sofort ohne extra Öl oder Butter essen, wenn diese noch heiß sind. Kalte Pasta mit warmen Wasser zum Trennen kurz spülen und dann kurz mit kaltem Wasser abschrecken. Damit kleben die Nudeln nicht sofort wieder zusammen.

 

↑ Kochtipps ↑

 

Jedes Mal perfekt gekochte Nudeln

Perfekt gekochte Nudeln jedes Mal. Für perfekte Pasta, kochen Sie nicht die Nudeln! Stattdessen kochen Sie das Wasser und schalten Sie es dann ab und nehmen es vom Herd. Fügen Sie dann die Nudeln hinzu. Deckel drüber und alle 5 Minuten umrühren. Nach längstens 20 Minuten sind die Nudeln fertig. Die Pasta wird jedes Mal perfekt.

 

↑ Kochtipps ↑

 

Lockeren Reis machen

Für lockeren und fluffigen Reis, fügen Sie einen Teelöffel Zitronensaft zum Wasser hinzu. Erst dann schütten Sie den Reis hinein! Der Geschmack wird sich nicht ändern, aber es wird ein perfekter Reis!

 

↑ Kochtipps ↑

 

 

Reis mit Geschmack

Fügen Sie Geschmack zum Reis hinzu. Anstelle der Verwendung von einfachem Wasser beim Kochen von Reis, nehme Sie doch einmal Hühnerbrühe, Rindfleischsud oder sogar verdünnten Tomatensaft. Servieren Sie es nach der Fertigstellung so wie es ist oder fügen Sie noch mehr Geschmack hinzu. Dazu braten Sie etwas kleingeschnittenes Gemüse in Olivenöl und Knoblauch an. Mischen Sie das Ganze unter den Reis. Sehr lecker!

 
↑ Kochtipps ↑

 

Kleben von Nudeln und Reis reduzieren

Reduzieren Sie die Klebrigkeit von Nudeln und Reis. Die Stärke bei den Nudeln und beim Reis führen oft dazu, dass diese stark zusammenkleben. Vermeiden Sie dies, indem Sie einen Spritzer Essig beim Kochen hinzufügen. Das Ergebnis wird perfekt sein!

 

↑ Kochtipps ↑

 

Gebackene Kartoffeln

Machen Sie die flauschigsten gebackenen Kartoffeln. Nehmen Sie dazu Kartoffelsorten mit einem hohen Stärkegehalt. Achten Sie auch darauf, dass es nicht zu kleine Kartoffeln sind. Bevor Sie Ihre Kartoffeln in den Ofen stellen, durchbohren sie diese mehrere Male mit einem Messer, damit das Wasser als Dampf während des Backens entweichen kann. Packen Sie die Kartoffeln bei dieser Zubereitungsart niemals ein. Es würde dazu führen, dass diese gedämpft anstatt gebacken würden.

Wenn Sie Ihre gebackenen Kartoffeln servieren, schneiden Sie einen Schlitz in die Oberseite. Drücken Sie die Kartoffeln etwas auseinander. Dort können Sie dann Füllungen und Beilagen in die gespaltenen Kartoffeln dazu fügen.

 

↑ Kochtipps ↑

 

 

Die Schale bei gebackenen Kartoffeln

Möchten Sie die Schale zusammen mit Ihren gebackenen Kartoffeln essen? Machen Sie diese weich und lecker, indem Sie die Außenseite Ihrer Kartoffeln mit etwas Olivenöl einreiben, bevor Sie sie diese in den heißen Backofen stellen. Fügen Sie danach ein wenig Butter oder saure Sahne hinzu. Auch zerkleinerter Käse schmeckt sehr lecker.

 

↑ Kochtipps ↑

 

Perfektes Kartoffelpüree

Machen Sie Ihr perfektes Kartoffelpüree doch einfach selbst. Ob Sie es alleine essen mögen, mit Butter verfeinert oder mit Sauce, Kartoffelpüree ist eine hervorragende Begleitung zu vielen verschiedenen Mahlzeiten.

Um es so zu machen wie die Profis, legen Sie mehrere ganze Knoblauchzehen in das Wasser mit den kochenden Kartoffeln. Der Knoblauch wird mitgekocht. Wenn die Kartoffeln püriert werden, erhält der Kartoffelbrei dann einen wunderbaren Geschmack.

Sie können den Kartoffelbrei noch durch verschiedene Beimischungen verändern und aufpeppen. Nehmen Sie Buttermilch, Frischkäse, Sauerrahm, Butter oder eine Kombination und probieren es aus. Suchen Sie den Geschmack, der Ihnen am besten zusagt!

 

↑ Kochtipps ↑

 

Die schnelle Kartoffel

Es muss wieder einmal gehen wie der Blitz. Sie brauchen die Kartoffeln als Beilage oder eigenes Gericht sehr schnell. Sie können sich Mikrowellenkartoffeln machen. Aber viel schöner werden diese im Backofen. Um diese schnell zu backen, schneiden Sie Ihre Kartoffeln halb in Längsrichtung.

Nehmen Sie nicht zu große Kartoffeln und backen sie diese mit dem flachen Teil nach unten. Achten Sie darauf, das Backblech zu fetten oder nehmen Sie ein Backpapier. Legen Sie die Kartoffeln einfach für eine halbe Stunde in den Backofen. Nutzen Sie die höchste Stufe (Gradzahl) bei Ihrem Backofen.

 

↑ Kochtipps ↑

 

 

75 / 100